Prolog 3

»Lass gut sein, Tom«, sagt Jim, ein Junge, der nur wenig kleiner als Tom ist, aber mit der gleichen Army-Frisur aufwarten kann. Im Gegenzug zu Toms noch einigermaßen sauberer Kleidung sind Jims Jeans und sein T-Shirt unter der dicken Staubschicht jedoch kaum noch zu erkennen.

»Ja, lass gut sein«, stimmt Jerry, der wieder etwas Mut gefasst hat, ihm bei. Heimlich schielt er zu Mary rüber, die seinen Blick mit stiller Zustimmung erwidert. »Lass uns einfach weiter spielen, ok?«, setzt er übermütig noch einen drauf.

Unschlüssig wandert Toms Blick zwischen Mary, Jerry und den anderen Freunden. »Ihr könnt mich alle mal!« und hebt den Stein zum Wurf an. Doch im gleichen Augenblick, wie er den Stein werfen möchte, schreit Mary erschrocken auf, wodurch die Eidechse rechtzeitig wieder zum Leben erwacht. In einem Bruchteil einer Sekunde schlängelt sie sich aus Toms Zielbereich. Krachend fällt der Stein zu Boden und wirbelt eine große Staubwolke auf.

Als der Staub sich kurz darauf legt, sehen die verdutzten Kinder die Eidechse nur noch flink über einen Felsen davon pesen.

»Ah ha ha, Häuptling Schielauge kann nicht mal mehr eine tote Eidechse treffen«, lacht Jim plötzlich lauthals los.

»Da wird doch glatt die Eidechse lieber wieder lebendig, bevor sie sich noch zu Tode langweilt«, setzt Mary nach, froh, dass die Echse überlebt hat, aber auch, dass der Schulausflug doch nicht so langweilig geworden ist, wie zuerst befürchtet.

»Hast wohl vergessen heute dein Zielwasser zu t—«, möchte Jerry nachlegen, doch der bitterböse Blick von Tom lässt ihn den Rest verschlucken. Für einen Moment hatte er die goldene Regel vergessen. Toms Mutter war Alkoholikerin, jeder in der Klasse wusste es, aber keiner durfte auch nur die kleinste Anmerkung darüber verlieren, sonst drohte eine äußerst schmerzhafte Strafe. Tom konnte in dieser Hinsicht sehr kreativ sein.

Noch bevor Mary reagieren kann, schiebt Tom sie unsanft beiseite und jagt der entschwundenen Eidechse hinterher.

»Ich werde euch noch zeigen, was ich mit dieser Eidechse mache …«, brüllt Tom, »… zerquetschen werde ich sie, das werde ich machen, ihr werdet´s gleich sehen!«

>>


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>