Prolog 4

Johlend laufen die Kinder Tom hinterher, froh, dass das spannende Spiel weiter geht. Nach kurzem Zögern folgt ihnen Mary. »Hey, wartet, ich kann nicht so schnell rennen mit dem Kleid!«

Die Jagd geht über Stock und Stein und Tom folgt ohne Rücksicht auf sich und seine Freunde der wieselnden Echse.

Doch plötzlich hält er inne und blickt sich verwundert um. Diese Pause nutzen seine Freunde, um endlich zu ihm aufzuschließen.

»Was ist?«, fragt Jim, »Biste schon platt?«

»Häuptling schwache Pumpe muss Luft holen?«, neckt ihn Jerry. Ihm ist sehr wohl bewusst, dass Tom sich bitter an ihm rächen wird, doch der Spaß ist einfach zu groß, als dass er sich diese Chance entgehen lassen möchte.

»Ich geb dir gleich eins auf den Deckel, du Penner!«, flucht Tom, »Die verdammte Echse ist weg! Scheiße, verdammt!«

Mit seinen Augen scannt er jeden Spalt, in dem sich die Eidechse versteckt haben könnte, aber ohne Erfolg.

»Da!«, schreit Jerry plötzlich, »Da vorne unter dem Stein!« und zeigt mit seinem Finger auf einen größeren Felsen, mehrere Meter unter ihnen. Ohne zu zögern, rennt er los um die Eidechse zu erwischen. Ja, erst würde er die kleine Echse einfangen und dann wieder freilassen, noch bevor Tom sie sich greifen und töten könnte. In seinen Gedanken stellt er sich vor, wie Mary ihn bewundernd anschaut. Doch kurz bevor er die Echse erreichen kann, springt diese plötzlich vor und flüchtet in eine kleine Höhle, die vorher noch keines der Kinder wahrgenommen hatte.

»Jerry, du Idiot!«, flucht Tom schwer keuchend, als er ihn endlich erreicht. »Wegen dir ist die Echse weg!«

»Selber Idiot!«, möchte Jerry am liebsten erwidern, aber da er in Reichweite von Toms berüchtigter ›Backpfeifen-Hand‹ ist, lässt er es lieber bleiben. Noch während er überlegt, was er jetzt tun sollte, sind die anderen Kinder bereits zu ihnen aufgeschlossen, auch Mary. Aus seinen Augenwinkeln sieht er, wie erwartungsvoll sie ihn anschaut, oder zumindest meint er das. Auch die anderen Kinder verharren gebannt in erwartungsvoller Stille.

>>


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>