Scene-002

Sie ist stunden gefahren, ohne auch nur eine einzige Pause eingelegt zu haben. Und jetzt muss sie dringend Pinkeln. Ganz dringend.

»Hätte ich mal lieber den Scotch von meinem Ex getrunken, anstatt literweise Wasser«, denkt sie. »Meinem Ex …«, da muss sie schmunzeln, »… so kann man es auch ausdrücken,« und grinst dabei schief.

Aber schnell macht sich ihre volle Blase wieder bemerkbar.

»Das ist jetzt aber wirklich uncool,« flüstert sie verbissen.

Sie überlegt kurz, ob es nicht besser wäre die ganze Sache einfach hinter sich zu bringen, aber der Druck auf ihre Blase nimmt nicht ab und sie ertappt sich dabei, wie sie bereits ihre Beine fest zusammenpresst.

Einfach laufen lassen? Diesen Gedanken schüttelt sie angewidert von sich. Das würde die ganze Stimmung zunichtemachen. Und der Gestank erst. Nein, so darf der letzte Moment in ihrem Leben nicht ablaufen.

»Dann bringen wir es halt hinter uns …«, murmelt sie leise und zieht dabei am verchromten Türgriff.

Mit einem kräftigen Schubser drückt sie Tür auf. Das laute Knarzen erinnert sie daran, dass sie schon seit langem die Türen hatte ölen wollen. Mit einem Schulterzucken schwingt sie ihre zusammengepressten Beine aus dem Wagen. »Hätte, hätte, hätte«, denkt sie verbittert, »ich hätte so vieles tun sollen. Auch egal jetzt.«

Von der langen Fahrt noch etwas wackelig auf den Beinen richtet sie sich groß auf. Sie drückt ihren steifen Rücken durch und ist erschrocken über die lauten Knackgeräusche, die ihre Gelenke von sich geben. Vorsichtig führt sie einige Dehnübungen durch, als sie plötzlich innehält.

»Fuck noch mal!«, flucht sie, wütend auf sich selber. »Das soll doch hier kein Ausflug werden.«

Sie darf auf keinen Fall zulassen, dass auch nur ein Hauch von Wohlgefühl in ihr aufkeimt. Nein, sie hat sich geschworen, dieses Mal konsequent zu sein, beharrlich, unbeirrt und entschlossen. Dieses Mal wird sie nicht zulassen, dass ihr neues Ziel durch faule Kompromisse aufgeweicht wird.

Und ihr neues, festes und eindringlichstes Ziel ist es, ihrem Leben ein Ende zu setzen, jetzt.

>>


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>