Tag 1 - Die neue Welt

Am nächsten Tag (natürlich gibt es für ihn keine solche Zeitrechnung, die Einteilung in Tage soll nur dem Leser als Orientierungshilfe dienen, klar, oder?) war es um ihn herum immer noch schwarz. Sein Sack schmerzte nun weniger, aber das merkwürdige Gefühl blieb, dass da irgendetwas nicht stimmte.

Doch zuerst musste ER sich um diese vermaledeite Finsternis kümmern, die ihn extrem nervte.
So entsann ER sich seiner Allmacht und tat das, was ein Wesen solcher Art in einer vergleichbaren Situation tun würde: ER knipste das Licht an.

Wasser! Überall Wasser. Umgeben von Wasser. Wohin ER auch schaute, nichts als Wasser. Da überkam ihn eine gewisse Art von Panik. Die Sorte Panik, die einem die Hände und Füße eiskalt werden lässt, die in einen plötzlichen Hitzeschwall mit extremer Schweißausdünstung mündet (ganz zu schweigen von dem ultra-versagendem Deo), einem Brillenträger die Gläser vollständig beschlagen lässt, die das Gehänge ganz taub werden lässt und es sich dahin zusammenziehen lässt, wo man es nur noch mühsam wieder rauslocken kann. Diese Sorte Panik breitete sich rasend schnell in ihm aus.

Da tat ER das einzig Vernünftige.

ER verschloss sich diesem Anblick, indem er das Licht wieder ausknipste!

Wie ein Embryo in sich zusammengekrümmt, die Zähne heftig klappernd, die Augen weit und irre aufgerissen, versuchte ER dem Ganzen einen Sinn zu geben.

»Hode gequetscht, Schmerz, Schwarz, Wasser, …«, stammelte ER unentwegt vor sich her.

Nur langsam gelang es ihm, sich wieder zu beruhigen und seine Gedanken zu sortieren.

»Ein Scherz! Ein Scherz! HAHAHA! Alles nur ein Scherz von … von …?«, ihm versagten die Worte.

Tja, darin bestand die eklatante Lücke in seiner Logik. Als einzigartiges und universelles Wesen gibt es halt niemanden anderen. Dumm gelaufen.

»Was ist, wenn das alles nur ein Traum ist?«, überlegte ER.

»Kann ich überhaupt träumen?«

Aber wer nicht schlafen kann, der kann auch nicht träumen.

Wiederum dumm gelaufen.

»Aber ich kann es mir vorstellen«, fiel ihm noch ein.
»Das tue ich doch andauernd. Ich stelle mit etwas ganz ganz dolle vor und wusch, es passiert.«

ER klatschte begeistert in die Hände.

»Und da auch alles wieder von alleine verschwindet, muss ich nur etwas warten. Dann wird schon wieder alles Nichts sein!«, schlussfolgerte ER relativ logisch.

Also wartete ER.

Und ER wartete weiter.

Und weiter …

Aber die Schwärze wollte nicht weichen.

»Ach, ich Deppel —«, kam es ihm in den Sinn und ER klatschte sich an die Stirn,» — ich muss ja machen, dass es hell wird!«

Und so knipste ER das Licht an.

»Fuck!«

>>

Edits:
  • 22.11.2014
    1. Regel Nummer 1: Veröffentliche nie ohne vorherige Redigierung durch den Lektor ;)
    2. Orthographie, pfui!
    3. Bild hats erklärt, Bilder sind aber erst einmal weg, also fehlte es an Logik. Korrigiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>