Tag 7c

Tag 7 - Fischig

Nach dieser festlichen Mahlzeit — immerhin die Erste seit seiner Erschaffung — grinste der Löwe, mit seinem bis zum Boden hängenden Bauch, seinen nun wieder besten Kumpel glücklich von einem Ohr zum anderen an.

Auch ER war nun sehr froh, dass seine superwarme und weiche Schlafunterlage ihm wieder wohl gesonnen war.

»Jetzt ein kleines Nickerchen, nach all den Emotionen, wäre doch etwas Feines, meinst du nicht, Löwi?«, fragte ER den Löwen zwinkernd.

»Ruarrrrölpssss …«, antwortete der Löwi, vermischte seine Antwort jedoch mit einem Fischröhrer, so dass seinem gegenüber ganz schummrig wurde.

»Hui ui ui!«, erwiderte ER. »Das ist nicht von schlechten Eltern!« und fächelte sich dabei frische Luft zu.

Doch beste Kumpels wird so ein wieder hochkommender Fisch nicht aufhalten können. Also kuschelten sich beide erschöpft eng aneinander und waren glücklich.

»Rööööööölppsssss!«, machte der Löwe und stieß eine feuchtwarme Wolke luftiger Bouillabaisse aus, die sie beide umhüllte wie Kleister.

»Rahhhhhhhh!« ER war der Ohnmacht nahe. Mit letzter Kraft schaffte ER es, aus der unmittelbaren Gefahrenzone zu entrinnen.

»Jesus!«, rief ER entrüstet!« (und nahm sich vor, sich diesen Namen für eine spätere Gelegenheit zu merken), »Das waren wohl ein oder zwei Haistäbchen zu viel, was?«

Der Löwe zuckte unschuldig die Schultern, er hatte sich schließlich das Essen nicht ausgesucht.

»Das nächste Mal lässt du vielleicht ein paar Haistäbchen für die anderen übrig, oller Vielfraß!«

Aber da war der Löwe bereits eingeschlafen und schnarchte zufrieden.

Nicht lange jedoch, denn mit einem bekannten »Groioioignn!« meldete sich alsbald der Hunger wieder.

»Nee, echt jetzt?«, murmelte ER verschlafen.

»Groioioignn!«, lautete die unmissverständliche Antwort.

»Naaaaaa guuuuuut«, seufzte ER und erhob sich mühsam. Erneut patschte ER sich in ins Gesicht, dass ihm die Tränen kamen und erneut fielen alsbald zahlreiche Haistäbchen vom Himmel und prasselten zielgerichtet vor die Pfoten des Löwen.

»So, iss und geb’ Ruhe!«

Löwi schnupperte einmal kurz an der zappelnden Beute und ließ sie dann naserümpfend links liegen.

»Waaaaas?«, fragte ER entnervt. »Du magst doch Haistäbchen so gerne.«

»Rööööööölppsssss!«, lautete die fischgeschwängerte Antwort Löwis.

>>


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>